Wie oftmals, wenn Zippsafe eingesetzt wird, herrschen in dem vorgesehenen Raum bei der Universitätsklinik Balgrist äusserst enge Platzverhältnisse. Gerade einmal 5,1 Quadratmeter misst der besagte Raum. Durch die Lage im 1. Obergeschoss wurde dem Thema Platzeffizienz ausserdem spezielle Beachtung geschenkt. Im Gegensatz zu Räumen im Untergeschoss wird Fläche hier nämlich als besonders wertvoll verstanden.

“Zippsafe war die einzige Lösung am Markt, die uns ermöglicht hat, auf engstem Raum 20 Plätze zu schaffen. Wir sind äusserst zufrieden mit dem Resultat - Im 1. Obergeschoss zählt schliesslich jeder Quadratmeter.”

beschreibt Rolf Hauser, Leiter Bau/ Infrastruktur, die Installation.

Zippsafe konnte in dem Raum Kapazitäten schaffen, wie es kein anderer Anbieter möglich gemacht hätte. Die zwei neuen Zippsafe Systeme sparen ungemein viel Platz ein. Zusätzlich erlauben sie den Patienten ein unkompliziertes Handling sowie eine sichere Aufbewahrung ihrer persönlichen Kleidung und Wertsachen. Die Tagespatienten erhalten am Empfang ein RFID-Armband, was die problemlose Öffnung und Schliessung der Taschen ermöglicht. OP-Kleidung wird ebenfalls durch die Klinik zur Verfügung gestellt, die Patienten legen ihre Strassenkleidung ab und verstauen diese in den Zippsafe Schliesstaschen. Beim Verlassen der Klinik wird das Armband retourniert und die Schliesstasche steht dem nächsten Patienten zur Verfügung.