Die Entstehungsgeschichte des Mutter-Rosa-Altenzentrums in Trier, nahe der Grenze zu Luxemburg, geht weit zurück. 1870 wurde auf dem entsprechenden Gelände ein Krankenhaus von der Ordensgründerin Mutter Rosa eröffnet. Nach hundert Jahren caritativer Arbeit wurde der Krankenhausbetrieb eingestellt. 1976 entstand daraus das Mutter-Rosa-Altenzentrum. Nun geniessen aktuell 139 BewohnerInnen und 65 Ordensschwestern ihre Zeit im Mutter-Rosa-Altenzentrum.

Aufgrund des abwechslungsreichen Angebots ist das Mutter-Rosa-Altenzentrum ein beliebtes Zuhause für ältere Menschen und ebenso attraktiv als Arbeitgeber. Aktuell zählt das Team vom Mutter-Rosa-Altenzentrum etwa 185 Mitarbeitende. In den letzten Jahren ereignete sich im Seniorenheim ein starkes Personalwachstum, besonders zahlreich erlebte man den Zuwachs von Auszubildenden. Dies führte folglich zu Kapazitätsengpässen – auch im Bereich der Garderobenräume. Nachdem die Entscheidungstragenden unsere Installation im Klinikum Esslingen besichtigten, fiel eine eindeutige Wahl auf Zippsafe. Die vorhandenen 30 cm Spinde wurden durch zwei ZippSpace Pro L Systeme ersetzt, wodurch Garderobenplätze für 30 Mitarbeitende geschaffen wurden. Somit konnte das Mutter-Rosa-Altenzentrum eine enorm hohe Kapazität auf der vorhandenen Fläche schaffen.

«Wir sind äußerst zufrieden mit den zwei Zippsafe Systemen - der gewonnene Platz bietet für uns einen enormen Mehrwert»

Frank Marx, Betriebsleiter Mutter-Rosa-Altenzentrum

Neben den Platzersparnissen war der Aspekt der Hygiene ein weiterer ausschlaggebender Entscheidungspunkt. Der antimikrobielle und wasserabweisende Stoff im Inneren der Schließtasche, sowie das integrierte Lüftungssysteme sorgen bei Zippsafe für eine signifikante Verbesserung der Hygiene im Gegensatz zum klassischen Spind. Erfahren Sie hier mehr zu den Hygienevorteilen der Zippsafe Spindsystemen.

 

Eckdaten:

  • Produkt: ZippSpace 2.1 

  • Kapazität: 30 Personen 

  • Anzahl Systeme: 2 Stk. (2x ZS Pro L)